Veranstaltungen

Details

Datum: 20.03.2024
Zeit: 10:00 Uhr

Veranstaltungsort

Alte Lohnhalle Wattenscheid
Lyrenstraße 13
44866 Bochum

Baulandmanagement gestern, heute und morgen – vom Forum Baulandmanagement NRW zum Netzwerk Stadtentwicklung NRW

Veranstalter: AG Baulandmanagement im Netzwerk Stadtentwicklung NRW

NEUER TERMIN: Mittwoch, 20. März 2024 | 10:00 – 16:00 Uhr

Mit klarem Fokus auf den Boden als grundlegende Ressource der Stadtentwicklung widmet sich das Forum Baulandmanagement NRW seit über 21 Jahren den vielfältigen Herausforderungen im Themenfeld des Flächenmanagements und innovativen Lösungsstrategien für die kommunale Praxis. Auch zukünftig wird es diese einzigartige Plattform für Wissenstransfer und praxisorientierten Erfahrungsaustausch rund um Bodenpolitik und Baulandstrategien geben – ab diesem Jahr unter dem Dach des neuen Netzwerk Stadtentwicklung NRW.

Dessen Gründung möchten wir zum Anlass nehmen, mit unseren langjährigen und den vielen neuen Mitgliedern, mit Vertreterinnen und Vertretern weiterer Kommunen sowie mit Expertinnen und Experten aus anderen Institutionen und der Wissenschaft zu diskutieren, welche Themen das kommunale Flächenmanagement in Zukunft prägen werden und wie Städte und Gemeinden darauf reagieren können. Sind wir mit unseren heutigen Instrumenten und Strategien für die kommenden Herausforderungen gerüstet? Was können wir aus den bisherigen Aktivitäten des Forums mitnehmen? Und nicht zuletzt geht es auch um die Frage, wie das Netzwerk weiterhin zu einer nachhaltigen Flächen- und Bodenpolitik als Voraussetzung zur Gestaltung vielfältiger und lebenswerter Städte und Gemeinden beitragen kann. Wie kann es also gelingen, auch zukünftig einen echten Mehrwert für die kommunale Praxis zu schaffen?

Freuen Sie sich dazu auf Denkanstöße, Diskussionsimpulse, Einsichten und Ausblicke u. a. von

  • Dr. Egbert Dransfeld, Inhaber des Instituts für Bodenmanagement
  • Bernhard Faller, vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
  • Doris Kern, Leiterin des Referats Kommunale Baulandmobilisierung im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Eva Maria Levold, Hauptreferentin beim Städtetag NRW
  • Dr. Dirk Löhr, Professor für Steuerlehre und Ökologische Ökonomik an der Hochschule Trier
  • Heike Möller, Leiterin des Amtes für Stadtplanung und Wohnen der Stadt Bochum
  • Stefan Raetz, Bürgermeister a. D. der Stadt Rheinbach und Sprecher der AG Baulandmanagement im Netzwerk Stadtentwicklung NRW
  • Stephan Reiß-Schmidt, Planungsdirektor a. D. der Stadt München, Sprecher des Bündnisses für Bodenwende
  • Daniel Zöhler, Baudezernent der Stadt Bocholt und stellvertretender Sprecher der AG Baulandmanagement im Netzwerk Stadtentwicklung NRW

Im Rahmen der Preisverleihung zum BAULAND-PREIS gehört die Bühne dem Nachwuchs und Sie haben Gelegenheit, einige unserer Preisträgerinnen und Preisträger und ihre prämierten Abschlussarbeiten kennen zu lernen.

Gesamtmoderation: Dr. Wiebke Borgers

Anmeldung

Die Veranstaltung richtet sich an die gesamte interessierte Fachöffentlichkeit. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis zum 15.03.2024 an.

Hinweise zur Anreise

Technologie- und Gründerzentrum Wattenscheid
Alte Lohnhalle Wattenscheid
Lyrenstr. 13, 44866 Bochum

Hinweisschilder: Gewerbepark Holland, TGW

ÖPNV: Die Straßenbahnlinie „302“, die zwischen Gelsenkirchen Hbf (10 min. Fahrzeit) und Bochum Hbf (24 min. Fahrzeit) verkehrt, hält direkt am Veranstaltungsort an der Haltestelle Lohrheidestraße. Am Bahnhof Wattenscheid (20 min. Fußweg) verkehren die Linien RE 11, RE 16 und RE 6.

PKW: Begrenzte Parkmöglichkeiten stehen an der Zeche Holland entlang der Emil-Weitz-Straße sowie der Josef-Haumann-Straße am Straßenrand kostenfrei zur Verfügung. Mehr Parkplätze bietet das Parkhaus „Alter Markt“ (Navi-Adresse „An der Papenburg 9, 44866 Bochum“), von dem aus die Alte Lohnhalle in etwa 7 Minuten zu Fuß zu erreichen ist.

Zurück zur Übersicht